Magnesium

(138 Produkte)
Magnesium wird von unserem Körper für zahlreiche Prozesse benötigt. Ein Mangel äußert sich zum Beispiel in Form von Wadenkrämpfen, Müdigkeit und Verdauungsstörungen – und kommt häufiger vor, als gedacht. Dabei lässt sich ein Magnesiummangel sehr leicht mit Präparaten aus der Apotheke beheben. Diese gibt es als Brausetabletten, Tabletten, Granulat und in einigen weiteren Darreichungsformen. weiterlesen

Magnesium kaufen – bei Ihrer Shopapotheke!

Magnesium ist eines der wichtigsten Mineralien, die unser Körper für den reibungslosen Ablauf zahlreicher Prozesse benötigt. Leider kann er dieses Mineral nicht selbst herstellen, so dass eine zuverlässige Aufnahme über die Nahrung besonders wichtig ist. Wer regelmäßig an Magnesiummangel leidet, obwohl er auf eine magnesiumreiche Ernährung achtet, sollte an eine Aufnahmestörung im Darm oder eine vermehrte Ausscheidung über den Schweiß denken. Auch einige Medikamente begünstigen die Magnesiumausscheidung oder hemmen seine Aufnahme in die Blutbahn. Wer hingegen nicht genügend Magnesium zu sich nehmen kann oder einen erheblichen Mangel ausgleichen muss, der sollte auf Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium zurückgreifen. In unserer Versandapotheke können Sie online Magnesium kaufen. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Magnesiumpräparate verschiedener Hersteller und in verschiedenen Darreichungsformen zu bestellen. 

Magnesiummangel: Wenn der Magnesiumbedarf nicht gedeckt werden kann

Wenn der Körper nicht genügend Magnesium zur Verfügung hat, dann reagiert er unter anderem mit Muskelkrämpfen. Wird der Magnesiumbedarf über längere Zeit nicht gedeckt dann treten weitere negative Effekte in Erscheinung. Magnesiumpräparate stellen einen einfachen und unkomplizierten Weg dar, einen erhöhten Bedarf zu decken, den Verlust von Magnesium, wie zum Beispiel beim Sport, auszugleichen und so einem Mangel vorzubeugen.

Welche Symptome treten infolge eines Magnesiummangels auf?

Neben Krämpfen in der Muskulatur, die sich häufig in Form von Wadenkrämpfen äußern, kann ein Mangel an Magnesium auch zu Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Herzrasen sowie Erbrechen und Durchfall führen.

Welche Nebenwirkungen treten bei der Einnahme von Magnesium auf?

In der Regel werden Magnesium-Präparate gut vertragen. Allerdings reagieren einige Menschen bereits auf reguläre Dosen empfindlicher als andere. Beim Auftreten von weichen Stühlen oder Durchfällen sollte die Dosis daher etwas reduziert werden und die Nebenwirkungen klingen rasch wieder ab.

Magnesium als Ergänzungsmittel

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der Tagesbedarf an Magnesium für Erwachsene bei 300 bis 400 Milligramm. Es gibt aber Faktoren, bei denen der Magnesiumbedarf erheblich steigt, wie zum Beispiel in Schwangerschaft und Stillzeit, bei starkem Stress oder viel Sport. Auch Alkoholkonsum erhöht den Bedarf ebenso wie manche Erkrankungen, zum Beispiel Darmerkrankungen, Herzerkrankungen oder Diabetes. In diesen Fällen sollte Magnesium als Ergänzungsmittel substituiert und die konkrete Dosierung möglichst mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.