Appetitlosigkeit

(32 Produkte)
Während manche Menschen von Natur aus wenig Appetit haben, verlieren andere ihren Appetit mehr oder weniger plötzlich. Wann aber ist Appetitlosigkeit harmlos und vorübergehend und in welchen Fällen sollte medizinischer Rat eingeholt werden? Wodurch entsteht mangelnder Appetit und wie kann man ihn gegenüber der Magersucht abgrenzen? weiterlesen

Wann spricht man von Appetitlosigkeit?

Unter Appetitlosigkeit versteht man einen Zustand, bei dem man keine Lust verspürt, Nahrung zu sich zu nehmen. Dabei muss eine wichtige Unterscheidung getroffen werden, denn es gibt Menschen, die von Natur aus geringen Appetit haben und aus diesem Grund auch immer schlank sind. Andere hingegen gelten als „gute Esser“ und verlieren auf einmal ihren Appetit. In diesem Fall sollten die Ursachen genauer erforscht werden, denn dahinter können sich auch verschiedene Erkrankungen verbergen. Appetit kann nicht mit Hunger gleichgesetzt werden, denn während der Hunger eine körperliche Erscheinung ist, die Ihnen signalisiert, dass der Körper Energie in Form von Nahrung benötigt, ist der Appetit an sich mehr mit der Lust am Essen verbunden. Dieser kann also auch unabhängig vom Hunger auftreten. Und genau diese bleibt aus, wenn man an Appetitlosigkeit (auch Inappetenz genannt) leidet. Bleibt dieser Zustand über längere Zeit bestehen, kann es dazu führen, dass auch das Hungergefühl nicht mehr wahrgenommen wird.

Ist Appetitlosigkeit gleich Magersucht?

Wenn jemand über Stunden oder gar Tage keine Nahrung zu sich nimmt und dennoch weder Appetit noch Hunger verspürt, dann bezeichnet man diesen Zustand als Anorexie. Diese ist jedoch nicht zu verwechseln mit der Magersucht, die als Anorexia nervosa bezeichnet wird. Die Magersucht ist eine Essstörung, die psychisch bedingt ist und bei jungen Menschen auftaucht. Das gesamte Essverhalten, der Bezug zum Essen und die Wahrnehmung des eigenen Körpers ist dabei gestört. Der Appetit ist in der Anfangszeit vollkommen normal, doch die Betroffenen weigern sich, dem Verlangen nach Nahrung nachzugeben, bis der gesunde Appetit und auch das Hungergefühl nicht mehr vorhanden sind.

Wie entsteht Appetit?

Appetit ist ein Gefühl, das durch mehrere komplexe Vorgänge im Körper gesteuert wird. Dabei spielen Hormone, bestimmte Körpersignale und Botenstoffe im Gehirn eine große Rolle. Alle Signale landen schließlich im sogenannten Sättigungszentrum in einem Teil des Zwischenhirns (Hypothalamus). Auch äußere Reize, wie der Anblick des Essens oder der Geruch nach Essen haben ihre Wirkung und können den Appetit anregen und das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. In der Regel reicht schon der bloße Gedanke an eine leckere Mahlzeit und der Appetit ist da. Die Entstehung des Hungers spielt sich etwas anders ab. Zum einen hat die innere Uhr Einfluss auf die Entstehung des Hungergefühls, zum anderen bestimmte Warnsignale des Körpers, wie zum Beispiel ein niedriger Blutzuckerspiegel oder Frösteln im Hungerzustand.

Wann wird Appetitlosigkeit zum Problem?

Grundsätzlich sollten Sie Appetitlosigkeit ernst nehmen, denn sie ist ein Begleitsymptom zahlreicher Erkrankungen. Daneben treten besonders häufig Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen oder Durchfall auf. Die Ursachen sind sehr vielfältig, wie zum Beispiel: Stress, Depressionen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes oder der Leber, Infektionskrankheiten, bestimmte Medikamente, Alkohol- oder Drogenmißbrauch. Bei älteren Menschen kann ein nachlassender Appetit auch eine Folge des Alters sein – ebenso wie das nachlassende Durstgefühl. Auch bei Menschen mit schweren Grunderkrankungen stellt sich im Verlauf ein geringerer Appetit ein. Sollte Appetitlosigkeit mit einer ungewollten Gewichtsabnahme verbunden sein, sollte in jedem Fall medizinischer Rat eingeholt werden.

Welche Produkte sind im Sortiment der Deutschen Internet Apotheke

Im Sortiment der Deutschen Internet Apotheke finden Sie ausgewählte Präparate zur Regulation des Magen-Darm-Traktes und zum Ausgleich von Mangelerscheinungen, die durch verminderte Nahrungsaufnahme auftreten können. Lassen Sie sich die Produkte direkt nach Hause liefern und sparen Sie mit der Deutschen Internet Apotheke!