Erfahrungen mit Tebonin intens 120mg

Tebonin intens 120mg  bei deutscheinternetapotheke.de bestellen
24%
sparen
5,0
von 5,0
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

€ 99,97*
75,49*

Tebonin intens 120 mg Erfahrungsberichte

Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) wird von Menschen eingenommen, die unter Schwindel und Gleichgewichtsstörungen leiden. Dies betrifft vor allem Senioren: Mehr als die Hälfte der über 75-Jährigen leidet unter hirnorganisch bedingten Altersschwindel. Hier kann die Behandlung mit durchblutungsfördernden Medikamenten wie Tebonin helfen.

Unsere Kunden haben Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) bereits mehr als 74-mal positiv bewertet: Insgesamt erhielt es 4,7 von 5 möglichen Sternen.

Wie effektiv ist Tebonin intens 120 mg?

Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) verbessert die Leistungsfähigkeit des Gehirns gleich in zweifacher Hinsicht: Zum einen fördert es die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung, zum anderen wird die Vernetzung der Nervenzellen unterstützt. Damit wirkt Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) gegen den typischen Altersschwindel, der infolge von kreislaufbedingten Durchblutungsstörungen entsteht.

Die Wirkung von Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) beruht auf dem patentierten Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761, der die Heilkraft des Ginkgo-Baumes für den Menschen nutzbar macht.

Die Bioverfügbarkeit des Extrakts wurde in pharmakologischen Studien aufgezeigt: Nach Einnahme der Tabletten können die enthaltenen Wirkstoffe über mehrere Stunden im Blutplasma nachgewiesen werden. Weitere Studien belegen die Effektivität der sekundären Pflanzenstoffe:

  • Ginkgolide wirken gegen Verklumpung und verbessern dadurch die Fließeigenschaften des Blutes (PAF-Antagonismus)
  • Ginkgolide A und B sowie Bilobalid schützen die Nervenzellen (neuroprotektive Wirkung)
  • Flavonoide inaktivieren freie Radikale

Eine effektive Behandlung von altersbedingten Schwindel erfordert die regelmäßige Einnahme von Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen.

Trotz der belegten Wirksamkeit sprechen nicht alle Patienten gleich gut auf Tebonin an. Daher sollte immer auch eine ärztliche Beratung eingeholt werden, um Behandlungsalternativen und/oder ergänzende Therapiemöglichkeiten auszuloten.

Wie gut wird Tebonin intens 120 mg vertragen?

Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) enthält den hochwirksamen Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761. Durch eine aufwendige Verfahrenstechnologie werden die pflanzlichen Wirkstoffe der Ginkgo-Blätter und zugleich unverträgliche Stoffe herausgefiltert. So wird insbesondere der Gehalt an Ginkgolsäuren gezielt reduziert. Die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe und stete Qualitätskontrollen sorgen für eine gute Verträglichkeit.

Unverträglichkeitsreaktionen lassen sich dennoch nicht vollständig ausschließen: Bei sehr empfindlichen Menschen können nach Einnahme von Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) allergische Reaktionen auftreten.

Wurden bereits negative Erfahrungen mit Tebonin intens 120 mg gemacht?

Die Sicherheit von Tebonin intens 120mg (Packungsgröße: 120 stk) wurde in klinische Studien bestätigt: Das Medikament verursacht keinerlei biochemische, hämatologische oder histologische Schäden. Eine Beeinträchtigung der Leber- und Nierenfunktion ist ebenfalls ausgeschlossen.

Dennoch können unerwünschte Nebenwirkungen nicht völlig ausgeschlossen werden. Dazu zählen leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und Schwindel, die jedoch meist schnell wieder abklingen.

Bei Vorliegen von Krampfleiden (Epilepsie) ist vor der Einnahme von Tebonin eine ärztliche Konsultation anzuraten. Klinische Studien weisen darauf hin, dass Ginkgo-Präparate das Auftreten von Krampfanfällen fördern können.

Auch bei krankhafter Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) und Einnahme gerinnungshemmender Medikamente sollte die Tebonin-Einnahme nur nach Konsultation eines Arztes erfolgen. Angesichts der durchblutungsfördernden Wirkung des Ginkgo-Extrakts ist nicht auszuschließen, dass es zu Blutungen einzelner Organe kommen kann.

Gesicherte Informationen zur Häufigkeit dieser Nebenwirkungen liegen nicht vor, da es sich lediglich um Einzelmeldungen von Patienten, Apothekern und Ärzten handelt.

Tebonin: Was sagt Öko-Test?

Die Wirksamkeit von pflanzlichen Präparaten auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns wurde im April 2013 auch von der Zeitschrift Öko-Test untersucht. Dabei wurden 24 Produkte mit Auszügen aus Ginkgo-Blättern sowie mit Ginseng- und Taigawurzel-Extrakten überprüft.

Der in Tebonin-Präparaten enthaltene Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761 wurde dabei als einzig wirksames und somit empfehlenswertes Mittel hervorgehoben: Er eignet sich zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen und trägt dazu bei, dass die Behandelten den Alltag wieder besser bewältigen können. Bei dem untersuchten Präparat handelte es sich um Tebonin konzent 240 mg, das hauptsächlich gegen Vergesslichkeit eingesetzt wird.

Ein erneuter Test im Herbst 2018, der 28 Arzneimittel zur Verbesserung der Gedächtnisleistung untersuchte, kam zum selben Ergebnis: Tebonin 240 mg war das einzige Medikament, das mit “gut” bewertet wurde.

Tebonin: Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest befasst sich in ihrem Dossier “Medikamente im Test” mit der Wirkung pflanzlicher Mittel auf die arterielle Durchblutung. Dabei werden auch Ginkgo-Präparate diskutiert, insbesondere deren Eignung zur Behandlung durchblutungsbedingter Hirnleistungsstörungen.

Die Tester erwähnen mehrere kleinere Studien, die darauf hindeuten, dass Ginkgo-Präparate die Durchblutung und somit Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessern. Zudem können die pflanzlichen Wirkstoffe bei altersbedingtem Nachlassen der mentalen Leistungsfähigkeit helfen, den Alltag besser zu bewältigen.

Insgesamt reiche die Studienlage jedoch nicht aus, um eine explizite Empfehlung für die Behandlung von Hirnleistungsstörungen mit Ginkgo-Präparaten auszusprechen. Dennoch könnten diese, so schreibt Stiftung Warentest, als sanfte Alternative eingenommen werden, wenn die Verschreibung stärkerer Präparate zur Behandlung leichter und mittelschwerer Demenz (bspw. Donepezil, Galantamin, Rivastigmin) nicht möglich oder nicht erwünscht ist.

3 Erfahrungsberichte
Sortieren nach:

✓ Heide S.

2 von 2 Kunden fanden diesen Erfahrungsbericht hilfreich.
Erfahrungsbericht vom 15.03.2019

War dieser Erfahrungsbericht für Sie hilfreich?   Ja Nein

✓ Karin K.

2 von 4 Kunden fanden diesen Erfahrungsbericht hilfreich.
Erfahrungsbericht vom 20.04.2018

Ich nehme Tebonin sehr Jahren ist für Ohrensausen und Verstimmung

War dieser Erfahrungsbericht für Sie hilfreich?   Ja Nein

✓ Brigitte J.

2 von 4 Kunden fanden diesen Erfahrungsbericht hilfreich.
Erfahrungsbericht vom 29.03.2018

War dieser Erfahrungsbericht für Sie hilfreich?   Ja Nein

0
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung