Schmerzen

(133 Produkte)
Es gibt verschiedene Schmerzqualitäten, aber ganz gleich ob bohrend, stechend, pochend oder brennend – der Schmerz ist eine sehr unangenehme Sinneswahrnehmung. Vor allem chronische Schmerzen schränken die Lebensqualität enorm ein und sollten behandelt werden. Problematisch wird es, wenn keine eindeutige Ursache zugeordnet werden kann, dann bleibt nur die symptomatische Therapie mit geeigneten Schmerzmitteln aus Ihrer Apotheke. weiterlesen

Was sind eigentlich Schmerzen?

Jeder Mensch kennt Schmerzen. Es sind diese besonders unangenehmen Wahrnehmungen, die als Warnsignale des Körpers dienen. Sie gelten in der Regel als Zeichen dafür, dass etwas mit dem Körper nicht stimmt. Daher ist der Schmerz genau genommen keine Erkrankung für sich, sondern ein Symptom. Die häufigsten Schmerzarten sind unter anderem Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Gelenkschmerzen. Darüber hinaus können Schmerzen auch im Zusammenhang mit Fieber, bei einer Thrombose oder bei einer Sportverletzung, wie zum Beispiel am Meniskus (knorpelige Strukturen im Kniegelenk), auftreten.

Wie entstehen Kopfschmerzen?

Kopfschmerzen sind sehr verbreitet und können sowohl akut als auch chronisch, also über einen längeren Zeitraum anhaltend, auftreten. Es gibt Kopfschmerzen, die infolge von Krankheiten oder Verletzungen entstehen, wie zum Beispiel bei Kopfverletzungen, Gefäßkrankheiten, Nervenschäden und Tumoren. Daneben gibt es jedoch eine große Gruppe von Beschwerdebildern, die nicht mit einer Ursache in Zusammenhang gebracht werden konnten. Neunzig Prozent aller Kopfschmerzen gehören zu dieser Gruppe, darunter beispielsweise die Migräne oder der Spannungskopfschmerz.

Wann treten Schmerzen im Knie auf?

Auch Schmerzen im Knie gehören für viele Menschen zum Alltag. Dahinter kann beispielsweise eine Überbelastung des Gelenks, eine degenerative Erkrankung (Arthrose), Rheuma oder verschiedene Knieverletzungen stecken. Akute Schmerzen treten meist nach Verletzungen auf, während chronische Schmerzen auf entzündliche oder degenerative Erkrankungen im Gelenk zurückgeführt werden können. Da das Knie häufig bei Stürzen oder Sportverletzungen betroffen ist, treten auch Wundschmerzen bei äußeren Verletzungen im Bereich des Knies besonders häufig auf.

Was sind die Ursachen für Schmerzen?

Grundsätzlich werden Schmerzen immer dann ausgelöst, wenn Gewebe geschädigt wird. Dies kann zum einen durch physikalische Faktoren, wie Kälte oder Hitze ausgelöst werden, die dann entsprechend zu Erfrierungen beziehungsweise zu Verbrennungen führen. Zum anderen führt die Einwirkung von schädlichen Substanzen, wie Säuren, zu Gewebstraumen. Auch Stich- und Schnittverletzungen oder stumpfe Gewalteinwirkungen lösen Gewebsverletzungen und die damit verbundene Schmerzreaktion aus. Darüber hinaus können Schmerzen auch auf psychische Ursachen zurückgeführt werden oder gar keine offensichtlichen Ursachen haben.

Schmerzmittel: Was hilft gegen Schmerzen?

Manche Schmerzarten lassen sich gut mit physikalischen Anwendungen, wie Kälte oder Wärme, oder einfach durch vorübergehende Entlastung oder Ruhigstellung lindern. Andere wiederum beeinträchtigen den Alltag so stark, dass sie symptomatisch, zum Beispiel durch geeignete Schmerzmedikation behandelt werden müssen. Grundsätzlich ist die Schmerzbehandlung sinnvoll, da vorübergehende Schmerzfreiheit bei gleichzeitiger Schonung eine positive Auswirkung auf den Krankheitsverlauf hat. Unbehandelte Schmerzen können sich zudem zu chronischen Schmerzen weiterentwickeln, welche die Lebensqualität des Betroffenen nachhaltig beeinträchtigen. Gleichzeitig sollte die Einnahme von Schmerzmitteln nicht dazu verleiten, auf die Schonung zu verzichten, da der Körper den Schmerz als ein Warnsignal schickt. In Ihrer Online-Apotheke finden Sie eine Auswahl an Schmerzmedikamenten in verschiedenen Darreichungsformen. Die meisten Kunden bevorzugen Tabletten oder Brausetabletten. Daneben erhalten Sie Schmerzmittel aber auch in Form von Granulat oder als Saft, der sich insbesondere für die Behandlung von Kindern anbietet.

Welche Wirkstoffe gibt es zur Schmerzbekämpfung?

Neben den bekanntesten Schmerzmitteln existieren noch viele weitere Wirkstoffe. Ibuprofen, Paracetamol und Aspirin (Wirkstoff: Acetylsalicylsäure) sind jedoch die am meisten verbreiteten Vertreter dieser Arzneimittelgruppe und daher besonders gefragt in jeder Apotheke. In unserer Shopapotheke finden Sie eine breite Palette an Schmerzmitteln zu besonders günstigen Preisen.

Wenn Sie sich zum Thema weiter interessieren, finden Sie unseren Artikel in der Magazinwelt der Onlineapotheke hier.