Für Zahnspangen

(38 Produkte)
Nicht jeder hat von Natur aus Zähne, die gerade und lückenlos nebeneinanderstehen. Es gibt jedoch Korrekturmöglichkeiten – nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Je früher Fehlstellungen von Zähnen und Funktionsstörungen des Kiefers behandelt werden, umso geringer ist in der Regel der Behandlungsaufwand. weiterlesen

Zahnspange

Nicht jeder hat von Natur aus Zähne, die gerade und lückenlos nebeneinanderstehen. Es gibt jedoch Korrekturmöglichkeiten – nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Je früher Fehlstellungen von Zähnen und Funktionsstörungen des Kiefers behandelt werden, umso geringer ist in der Regel der Behandlungsaufwand.

Zahnfehlstellungen sind aber nicht nur ein kosmetisches Problem. Bleiben sie unbehandelt, sind Kiefergelenksprobleme, Nacken- und Kopfschmerzen, Migräne möglich. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Herausnehmbare Zahnspangen:

Die lose im Mund liegenden Spangen sind eine sehr schonende Methode. Dabei werden das Kieferwachstum und die Mundmuskulatur stimuliert, sodass sich die Zahnstellung positiv entwickelt. Spätere schwierigere Eingriffe lassen sich dadurch vermeiden. Die Spange wird regelmäßig angepasst.

Festsitzende Spangen:

Sie bestehen aus Brackets, die auf den Zähnen „aufgeklebt“ sind und durch einen Draht verbunden werden. Durch die Einstellung des Drahtes lassen sich die Kräfte, die auf die Zähne einwirken, exakt dosieren.

  • Metallbrackets: optisch auffällig, aber sicher und seit vielen Jahrzehnten bewährt
  • Keramikbrackets: zahnfarben und dadurch sehr unauffällig – sie verfärben sich nicht und sind sehr stabil

Durchsichtige Zahnspangen:

Transparente Spangen werden vor allem bei Erwachsenen zur Zahnregulierung eingesetzt.

Innenliegende Brackets:

Diese werden individuell für jeden Patienten hergestellt und an der Innenseite der Zähne angebracht. Damit wird eine sehr gute Korrektur von Fehlstellungen wie offener Biss oder Engstand von Zähnen erzielt.

Tipp aus der Apotheke

Wichtig ist, dass die vereinbarten Tragezeiten unbedingt eingehalten werden. Ebenso wichtig sind die regelmäßigen Kontrolltermine in der Praxis, die sorgfältige Zahnpflege und die richtige Handhabung der Spange. Die herkömmliche Zahnpflege ist für Zahnspangenträger meist nicht ausreichend. Es werden zusätzlich Mundduschen empfohlen, um Reste aus den Zahnzwischenräumen und dem Zahnfleischrand zu spülen. Zusätzlich kann mit speziellen Zahnbürsten und Zahnzwischenraumbürsten der Zahnbelag effektiv entfernt werden. Um die Zähne zu kräftigen, kann regelmäßig Fluoridgel verwendet werden. Zahnbürsten, Zahnseide, Zwischenraumbürstchen und weiteres Zahnreinigungszubehör, das speziell für Zahnspangen geeignet ist, sind in der Apotheke erhältlich.