Appetitanreger

(16 Produkte)
Sei es der kleine Hunger zwischendurch, der unersättliche Appetit auf Süßes, oder der gefürchtete Heißhunger – die meisten Menschen würden ihren Appetit gern ein wenig zügeln. Doch genau das Gegenteil kann auch zum Problem werden. Dann nämlich, wenn der Appetit sich über längere Zeit nicht einstellen will. Es gibt verschiedenste Auslöser, die zu Appetitlosigkeit führen, manche sind ganz natürlich und sogar sinnvoll, andere hingegen sollten auf jeden Fall medizinisch abgeklärt und behandelt werden. weiterlesen

Warum ist fehlender Appetit ein Problem?

Während viele Menschen ein zu viel an Appetit bekämpfen, um ihr Wunschgewicht zu erreichen oder zu halten, existiert auch genau das Gegenteil: Menschen, die vorübergehend oder andauernd zu wenig Appetit haben und dadurch erheblich an Lebensqualität und Gesundheit einbüßen. Normalerweise entsteht der Appetit durch verschiedenste Vorgänge im Körper, vor allem durch innere Körpersignale, durch Hormone und Botenstoffe. All diese Informationen gelangen schließlich in einen Teil des Zwischenhirns (Hypothalamus) und werden dort verarbeitet, wodurch die Lust auf Essen erzeugt wird. Manche Menschen leiden jedoch darunter, dass sich dieses Gefühl einfach nicht einstellen will, so dass auch die Nahrungsaufnahme erschwert wird, weil jeglicher Genuss beim Essen fehlt.

Wie kann man den Appetit anregen?

Mit verschiedenen Tipps oder Hilfsmitteln lässt sich der Appetit aber gut steigern, damit das Essen wieder mit Genuss verbunden ist. Bei vielen Menschen, die an Appetitlosigkeit leiden, ist auch der Gewichtsverlust ein Thema, so dass ein gesunder Appetit unbedingt wiederhergestellt werden sollte, um eine gute Gewichtszunahme zu erreichen. Für diesen Zweck verwendet man sogenannte Appetitanreger – entweder in Form von Nahrungsmitteln (appetitanregenden Vorspeisen), Pflanzen oder Kräutern. Auch bestimmte alkoholische Getränke eignen sich als Appetitanreger. Nicht vergessen sollte man jedoch auch eine schonende Zubereitung des Essens, bei der alle Geschmacksstoffe erhalten werden. Anschließend kann die Mahlzeit farbenfroh und ansprechend serviert werden, damit alle Sinne zugleich stimuliert werden können.  

Wann sollte man auf Appetitanreger zurückgreifen?

Bei kurzzeitigen Erkrankungen, wie zum Beispiel Erkältungen, ist es verständlich, dass der Appetit auf ganz natürliche Weise zurückgeht, um dem Körper die nötige Energie für die Genesung zu lassen.  Denn jede Verdauungsarbeit ist eine gewaltige Höchstleistung unseres Körpers, die in solchen Zeiten heruntergefahren werden muss. Probleme treten jedoch bei längeren und chronischen Erkrankungszuständen auf, die aufgrund des mangelnden Appetits mit einem Gewichtsverlust einhergehen. Da der Körper jedoch auch für die Genesung immer neue Energie zuführen muss, sollte auf eine ausreichende und ausgewogene Nahrungszufuhr geachtet werden. In der Regel handelt es sich bei solchen Krankheiten um Magen-Darm-Erkrankungen und länger andauernden Grippe- und Erkältungskrankheiten 

Was tun bei Appetitlosigkeit durch Stress?

Auch anhaltender Stress kann zu einem geringen Appetit führen, ebenso wie bestimmte Medikamentengruppen (zum Beispiel einige Antidepressiva). Insbesondere aber sind Appetitanreger sinnvoll, wenn die Appetitlosigkeit auf psychische und Stressfaktoren zurückgeführt werden kann. In diesem Fall können sinnvolle Maßnahmen dazu beitragen, einen gesunden Appetit wieder zurückzubringen, was die Lebensqualität steigert und somit auch die Stress- und Problembewältigung einfacher macht. Im Shop der Deutschen Internet Apotheke finden Sie Tees, pflanzliche Mittel und alkoholische Zubereitungen (zum Beispiel Kräuterbitter), um den Appetit auf möglichst natürliche Weise zu steigern. Bestellen Sie beim Versandapotheken-Testsieger und sparen Sie!