Startseite > Selbsttests aus der Apotheke

Selbsttests aus der Apotheke:

Teststreifen in verschiedenen Farben

Gesundheit zu Hause testen

Diabetes, Harnwegsinfekt, Wechseljahre, Cholesterin – mit einfachen Selbsttests aus der Apotheke können mögliche Gesundheitsrisiken frühzeitig erkannt oder der Verlauf einer Krankheit kontrolliert werden. So kann der Gesundheitszustand besser eingeschätzt werden. Außerdem wird dadurch Eigenverantwortung übernommen und den Arzt frühzeitig konsultiert.
Selbsttests ersetzen allerdings nicht die Untersuchung beim Arzt, denn ein einzelner Test liefert oft nur eine Momentaufnahme zum Gesundheitszustand. In der Apotheke werden Patienten beraten, bei welchen Testergebnissen eine weiterführende ärztliche Untersuchung erforderlich ist.

Selbsttests aus der Apotheke liefern innerhalb von wenigen Minuten zuverlässige Ergebnisse. Die Gebrauchsanweisungen sind in der Regel unkompliziert, sodass die Tests problemlos zu Hause durchgeführt werden können. Meist reichen wenige Tropfen Urin oder Blut aus.
Um mögliche Krankheiten wie u. a. Harnwegsinfekte, Erkrankungen der Nieren oder Diabetes rechtzeitig zu erkennen, ist eine regelmäßige Überprüfung bestimmter Werte im Blut oder Urin empfehlenswert. Bei ersten Anzeichen z. B. einer Blasenentzündung sind diese Tests geeignet, schnell Klarheit zu gewinnen, um geeignete Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Ein Becher Urin, davor ein Teststreifen

Urinteststreifen bei Verdacht auf Blasenentzündung

Bei Verdacht auf eine akute Blasenentzündung wird der Urin untersucht. Dazu sind in der Apotheke Urinteststreifen erhältlich, mit denen Bakterien und Blutkörperchen im Harn nachgewiesen werden können. Wichtig ist, dass der Test richtig durchgeführt wird. Am besten geeignet ist dafür der Morgenurin, da dieser besonders konzentriert ist und sich Bakterien damit besonders gut nachweisen lassen. Für die Untersuchung wird der sogenannte Mittelstrahlurin verwendet. Der Urin wird gemäß Anleitung z. B. in einem sauberen, trockenen Plastikbecher aufgefangen, und der Teststreifen wird anschließend hineingehalten. Es ist aber auch möglich, den Teststreifen direkt durch den Mittelstrahlurin zu ziehen. Die Testfelder dürfen dabei nicht berührt werden. Die Verfärbung der Testfelder kann nach kurzer Zeit mit der Farbskala auf der Packung verglichen werden und ergibt den Befund.

Einer Person wird Blut vom Zeigefinger abgenommen, um den Blutzucker zu messen

Diabetes - Blutzuckerselbsttest

Die Blutzuckerselbstmessung ist für Patienten mit Diabetes mellitus alltäglicher Standard und lässt sich leicht in den Tagesablauf einbauen. Durch die regelmäßige Kontrolle kann die augenblickliche Stoffwechsellage besser eingeschätzt werden. Schwankungen des Blutzuckers können damit rechtzeitig erkannt und sowohl Überzuckerung (Hyperglykämie) als auch Unterzuckerung (Hypoglykämie) vermieden werden. Wie häufig und wann der Blutzucker gemessen werden soll, hängt von der Behandlung – Insulin oder Tabletten – ab und muss individuell mit dem Arzt besprochen werden. Wichtig ist, aus den ermittelten Werten auch Konsequenzen zu ziehen und die Behandlung den Messresultaten anzupassen.

Cholesterinbestimmung im Blut

Mit einem Selbsttest für Zuhause kann der Cholesterinwert schnell gemessen werden. Liegt er über 200 mg/dl bzw. 5,2 mmol/l, empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt.

Ein Schwangerschaftstest, davor ein Herz

Schwangerschaftstest

Nicht nur Krankheiten, auch eine Schwangerschaft lässt sich mittels verschiedener Methoden schon einige Tage, nachdem die Menstruation überfällig ist, bestätigen. Ein üblicher Schwangerschaftstest kann bereits acht bis zehn Tage nach Ausbleiben der Menstruation das humane gonadotrope Hormon (HCG, englisch: human chorionic-gonadotropin) nachweisen. In den ersten Tagen einer Schwangerschaft kann das Ergebnis jedoch noch negativ sein. Deshalb sollte der Schwangerschaftstest einige Tage später nochmals wiederholt werden.

Fruchtwasser und ph-Wert testen

Insbesondere im letzten Schwangerschaftsdrittel kann mit Testhandschuhen oder Indikatorstäbchen anhand des pH-Wertes kontrolliert werden, ob Fruchtwasser abgegangen ist oder ob es sich um normalen Scheidenausfluss handelt. Der pH-Wert von Fruchtwasser liegt bei über 6,5. Wird ein Fruchtwasserabgang frühzeitig erkannt, können Komplikationen und eine Frühgeburt verhindert werden.

Wechseljahresbe­schwerden nachweisen

Typische Symptome der Wechseljahre sind Hitzewallungen, Schlafprobleme oder Zyklusunregelmäßigkeiten. Frauen ab 45 Jahren, die darunter leiden, können einen Menopause-Selbsttest durchführen, um Aufschluss darüber zu erhalten, ob diese Beschwerden möglicherweise auf die Hormonumstellung vor der Menopause zurückzuführen sind. Dabei wird die Konzentration von follikelstimulierendem Hormon (FSH), das sich mit dem Beginn der Wechseljahre erhöht, im Urin nachgewiesen. Eine erhöhte FSH-Konzentration weist somit auf den Beginn der Wechseljahre hin, was eine Erklärung für die körperlichen Veränderungen sein kann.

Übersäuerung

Mit pH-Wert-Teststreifen kann das Säure-Basen-Gleichgewicht kontrolliert werden, indem der pH-Wert des Urins bestimmt wird. Der pH-Wert 7 ist neutral, pH-Werte oberhalb von 7 sind basisch, unterhalb von 7 dagegen sauer. Der normale pH-Wert des Urins liegt zwischen 5 und 6.
Die Harnsäure wird dabei jedoch nicht gemessen; hier ist ausschließlich der Wert im Blut aussagefähig. Ein pH-Wert unter 5 kann zwar auf Gicht hinweisen, hat aber für Kontrolle des Harnsäurewerts keine Bedeutung.

Vitamine

Vitamin D gilt als Wohlfühlvitamin, aber viele Menschen sind damit nicht ausreichend versorgt. Der Vitamin-D-Spiegel kann mit einigen Tropfen Blut und einem speziellen Probeentnahme-Set bestimmt werden. Die Probe wird anschließend in ein Labor geschickt und dort analysiert. Der Vitamin-C-Spiegel kann nur im Rahmen einer Blutuntersuchung durch den Hausarzt ermittelt werden.

Tipps aus der Apotheke

Apotheken bieten zahlreiche Gesundheitstests an, die Zuhause durchgeführt werden können. Es empfiehlt sich, sich die Anwendung erklären zu lassen und die Ergebnisse gemeinsam zu interpretieren. Die Testergebnisse ermöglichen zusätzlich zu Vorsorgemaßnahmen eine Einschätzung des Gesundheitszustands und sind ein Hinweis, ob man eventuell seine Lebensgewohnheiten verändern sollte.

0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
0
Sicherheit geht vor
PlusPunkte sammeln
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung