Nagelpilz

(40 Produkte)
Der Befall der Nägel mit Pilzerregern ist alles andere als eine frohe Botschaft, denn die Behandlung ist langwierig und muss besonders diszipliniert erfolgen. Oftmals ist es für die Wirkstoffe schwierig an den Bestimmungsort zu gelangen, so dass es den Erregern gelingt, sich in Ruhe einzunisten und ungestört zu vermehren. Viele Menschen leiden jahrelang an Nagelpilzerkrankungen, dabei sind diese mit den modernen hochwirksamen Mitteln durchaus heilbar. weiterlesen

Wie behandelt man einen Nagelpilz?

Der Nagelpilz ist eine unangenehme Erkrankung der Nägel, die gar nicht so selten vorkommt. Dabei wird der Nagel von sogenannten Fadenpilzen (Dermatophyten), in einigen Fällen auch von Hefepilzen oder Schimmelpilzen, befallen. Besonders in Schwimmbädern, Saunen und Fitness-Studios besteht die Gefahr, sich mit Fuß- und Nagelpilzerkrankungen anzustecken. Häufig befällt der Erreger erst die Haut an den Füßen und breitet sich dann auf die Nägel aus.

Der Nagelpilz und seine Symptome

In der Regel bildet sich die Pilzinfektion am Nagelrand. Von dort aus kann sich der Erreger auf der gesamten Nagelplatte verbreiten. Durch die Auflösung der Nagelsubstanz (Kerstin) bilden sich weiße Spuren, bei denen es sich um Hohlräume handelt. Als Folge der Pilzinfektion verdickt sich die Nagelsubstanz und wird weiß bis gelblich braun. Die Infektion lässt sich leider nur schwer behandeln, so dass die Behandlung von Nagelpilz besonders langwierig und konsequent ablaufen muss.

Wie sieht die Behandlung von Nagelpilz aus?

Bei Nagelpilzerkrankungen ist in erster Linie Durchhaltevermögen gefragt. Um den Nagel effektiv zu behandeln, müssen alle Erreger restlos abgetötet oder in ihrem Wachstum gehemmt werden. Das ist aber nicht so einfach, denn das Nagelgewebe wird nicht durchblutet. Daher muss der Wirkstoff besonders tief in den Nagel einziehen. Nur wenn das Mittel sehr diszipliniert und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, kann eine Nagelpilz-Therapie erfolgreich verlaufen. Dafür gibt es verschiedene Mittel, wie Nagelpilz Lacke, die äußerlich angewendet werden können. Wenn die Erreger jedoch bereits bis in die tieferen Schichten vorgedrungen sind, hilft nur noch eine Behandlung mit Tabletten oder Kapseln. In diesem Fall wird die sogenannte Nagelmatrix über die Blutbahn erreicht und ebenfalls von Nagelpilz-Erregern befreit, so dass der Nagel gesund nachwachsen kann.

Was ist das richtige Mittel gegen Nagelpilz?

Um das geeignete Antipilzmittel zu wählen, kann der Arzt eine Kultur vom Erreger anfordern. Ist der genaue Verursacher der Infektion unbekannt, können auch Breitspektrum-Antimykotika angewendet werden, die bei den meisten Nagelpilz-Erregern wirksam sind. Für die Nagelpilz Behandlung stehen Ihnen verschiedene Mittel zur Verfügung. Die bekanntesten Nagelpilz Lacke sind Ciclopoli mit dem Wirkstoff Ciclopirox und Loceryl mit dem Wirkstoff Amorolfin. Daneben gibt es auch spezielle Sets zur Behandlung von Nagelpilzerkrankungen (zum Beispiel von Canesten), wobei erkranktes Nagelgewebe abgelöst und die Pilzerkrankung beseitigt wird. Wenden Sie sich bei Fragen zur Behandlung des Nagelpilzes gern an das pharmazeutische Beratungsteam unserer Versandapotheke – wir unterstützen Sie gern bei der Wahl des richtigen Produkts.

Sie können weitere Informationen zum Thema "Pilzerkrangungen" in unserem Magazin hier einholen.