Inhalationsgeräte & Nasenduschen

(116 Produkte)
Ist die Erkältung fortgeschritten, zählt das Einatmen heißer Dämpfe zu den bewährten Behandlungsmethoden. Moderne Inhalationshilfen aus der Apotheke erleichtern eine sichere und wirksame Inhalationsbehandlung. Die Inhalationslösung löst aktiv den Schleim und unterstützt so die natürlichen Reinigungsmechanismen der Atemwege. weiterlesen

Inhalation und Nasendusche

Während der Heizperiode im Winter trocknet die Nasenschleimhaut schnell aus. Dadurch steigt das Risiko, Schnupfen zu bekommen, da Krankheitserreger dann leichter in die Schleimhautzellen eindringen können. Eine trockene Nasenschleimhaut kann auch auf eine chronische Reizung der Nase zurückzuführen sein. Dazu gehören neben trockener Luft (Klimaanlage, überheizte Räume) winzige Fremdpartikel wie Staub und Pollen, aber auch Wind und Kälte.

Nasenpflege

In Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr, bei Belastung  oder sobald sich die ersten Erkältungsanzeichen wie Schnupfen regen, ist zur Vorbeugung eine Nasendusche besonders effektiv ist, denn sie wirkt befeuchtend.
Eine Nasendusche mit passenden Salzen ist eine optimale Methode, die Nase gründlich und gleichzeitig sanft zu reinigen. Die Nasenschleimhäute werden effektiv befeuchtet und Schleim, Krankheitserreger, Schmutz und Allergene einfach aus der Nase gespült. Nasenspülsysteme gibt es bereits für Kinder ab drei Jahren.
Die Herstellung der Nasenspüllösung ist mit Nasenduschen und Nasenspülsalzen aus der Online Apotheke ganz leicht: Ein Portionsbeutel ist genau auf den Inhalt der Nasendusche abgestimmt. Das ergibt immer eine isotone, d. h. dem Mineralstoffgehalt des Blutes angepasste Lösung. Apotheker können erklären, wie die Nasenduschen am besten angewendet werden.

Modern inhalieren

Ist die Erkältung fortgeschritten, zählt das Einatmen heißer Dämpfe zu den bewährten Behandlungsmethoden. Moderne Inhalationsgeräte aus der Apotheke ermöglichen dabei eine effektive Inhalationsbehandlung ohne die Gefahr, sich zu verbrühen. Dazu gibt es gebrauchsfertige, isotone Lösungen z. B. mit Salz, die zur Befeuchtung und Reinigung der Atemwege dienen. Diese lösen den Schleim und unterstützen die Tätigkeit der Flimmerzellen und damit die natürlichen Reinigungsmechanismen der Atemwege.
Darüber hinaus sind Inhalierstifte erhältlich, die u. a. Levomenthol und Kampfer zur Erleichterung der Nasenatmung bei verstopfter Nase enthalten.

Tipp aus der Apotheke

  1. Nasenschleimhaut mit Salben, Sprays oder Nasentropfen befeuchten!
  2. Nase vorbeugend täglich mit (Meer)Salzwasser spülen!
  3. Staub oder trockene Luft meiden!
  4. vor allem im Winter für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen (Luftbefeuchter, die Raumtemperatur sollte etwa 20 ˚C betragen)!