Halsschmerzen & Heiserkeit

(117 Produkte)
Halsschmerzen und Heiserkeit sind typische Symptome bei Erkältungskrankheiten. Bei Halsschmerzen zählt vor allem eines: Eine schnelle und gezielte Schmerzlinderung. Neben Lutschpastillen stehen auch Halsschmerzmittel mit speziellen Wirkstoffkombinationen zur Verfügung. weiterlesen

Halsschmerzen und Heiserkeit sind typische Symptome bei Erkältungskrankheiten. In der Apotheke stehen wirksame Mittel gegen Halsschmerzen und gereizte Stimmbänder, wie z. B. Halstabletten und  -sprays sowie Lösungen zum Gurgeln meist rezeptfrei zur Verfügung. 

Bei Halsschmerzen zählt vor allem eines: Eine schnelle und gezielte Schmerzlinderung.
Halstabletten haben dabei den Vorteil, dass beim Lutschen der Speichelfluss angeregt und somit die gereizte Rachenschleimhaut zusätzlich befeuchtet und Heiserkeit gelindert wird. Einfache Halspastillen zur Befeuchtung reichen bei Halsschmerzen aber oft nicht aus, um die Beschwerden nachhaltig zu lindern. Neben Lutschpastillen stehen auch Halsschmerzmittel mit speziellen Wirkstoffkombinationen zur Verfügung. Meist sind schmerzlindernde oder lokal betäubende Wirkstoffe wie z. B. Benzocain enthalten. Einige ausgewählte Präparate enthalten zusätzlich auch Wirkstoffe, die desinfizierende und antibakterielle Eigenschaften aufweisen, sodass der Heilungsprozess unterstützt werden kann. Sie beruhigen den Hals und wirken zuverlässig bei Heiserkeit, Kratzen im Hals und Hustenreiz.

Tipp aus der Apotheke

Gleichmäßige Wärme unterstützt die körpereigene Abwehr.  Warme Kleidung und vor allem ein dicker Schal, der für wohlige Wärme rund um den Hals sorgt, sind jetzt unverzichtbar.
Für einen angenehmen Wärmeschub von innen sorgen temperierte Getränke. Das hilft zusätzlich dabei, die Schleimhäute feucht zu halten. Ideal sind Erkältungstees aus der Apotheke, eine heiße Suppe oder auch warme Milch mit Honig.
Bei Heiserkeit muss die Stimme geschont werden –auch Flüstern ist jetzt tabu. Bei Heiserkeit ist eine trockene, gereizte Rachenschleimhaut typisch. Umso wichtiger ist es, die Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen. Bestens geeignet ist ebenso wie für Halsschmerzen warmer Tee. Hier wird gezielt auf die Kraft der Heilkräuter gesetzt – ein Erkältungs-Tee mit Salbei oder Kamille wirkt zum Beispiel reizlindernd.

Wichtig: Ein Arztbesuch ist ratsam, wenn die Halsschmerzen sehr stark ausgeprägt sind oder nach zwei Tagen keine Besserung eintritt. Das Gleiche gilt, wenn weitere Symptome wie z. B. Hautausschlag oder Fieber auftreten.

Sie können sich zum Thema "Erkältung" weiter informieren, wenn Sie auf den folgenden Link klicken, hier.