Fieber

(69 Produkte)
Eine hohe Temperatur ist eine Reaktion auf einen krankheitsspezifischen Reiz. Der Körper reagiert durch Erhöhung der Temperatur, um die Abwehr spezifischer Krankheitsmechanismen zu unterstützen. Die genaue Messung der Körpertemperatur ist von größter medizinischer Bedeutung. weiterlesen

Fieber ist bei Infektionen oder durch eine starke Überhitzung eine Heilreaktion des Körpers. Durch Erhöhung der Körpertemperatur können sich Erreger weniger stark vermehren. Die Tätigkeit körpereigener Abwehrzellen wird durch die Temperaturerhöhung gesteigert.

Von Fieber spricht man, wenn die Körpertemperatur über 38 °C steigt. Temperaturen über 39 °C bedeuten hohes Fieber. Der Körper kämpft damit gegen die entzündungsauslösenden Bakterien und Viren an. Die Durchblutung der Haut wird gesteigert, und es wird vermehrt Schweiß produziert. Ziel ist es, möglichst viel Wärme abzugeben. Über den Schweiß auf der Haut entsteht eine Verdunstungskälte. Die Körpertemperatur wird so herabgesetzt.
Fieber äußert sich durch ein generelles Krankheitsgefühl mit Kopfschmerzen, Mattigkeit und Müdigkeit. Schüttelfrost kommt vor allem bei Influenza (Grippe) vor. Das Fieber ist bei bakteriellen Infekten meist höher als bei Virusinfektionen.

Fiebersenkende Mittel aus Ihrer Shopapotheke

Fieber senkende Mittel mit Wirkstoffen wie Paracetamol gibt es als Filmtabletten, Zäpfchen oder als Saft in der Apotheke. Für Kinder eignen sich vor allem Fiebersaft oder Fieberzäpfchen.

Als wirksam haben sich auch bewährte Maßnahmen und Hausmittel erwiesen:

Tipp: Wadenwickel

Wadenwickel haben einen Fieber senkenden Effekt.


Anleitung:
Ein Leinentuch in kaltes Wasser tauchen und auswringen, anschließend fest um die Unterschenkel legen. Mit einem Baumwolltuch umwickeln und ein weiteres, wärmendes Tuch umbinden und die Beine ausstrecken. Die Wickel werden etwa fünf Minuten am Körper belassen. Wadenwickel können  zwei- bis dreimal am Tag wiederholt werden.


Bitte beachten: Die Anwendung ist nicht geeignet, wenn man friert. Bei Fieber sollte auch auf ein heißes Erkältungsbad verzichtet werden. Bei hohem Fieber sollte ein Arzt aufgesucht werden. Auch wenn Säuglinge Fieber haben, ist grundsätzlich ein Arztbesuch ratsam.