Trockene & tränende Augen

(90 Produkte)
Zwischen 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung leiden unter trockenen Augen. Mit zunehmendem Alter verschlimmert sich das Problem. So ist ab 50 jeder Zweite davon betroffen, denn die Produktion der Tränenflüssigkeit nimmt in der zweiten Lebenshälfte deutlich ab, besonders bei Frauen ab der Menopause. weiterlesen

Trockene Augen

Zwischen 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung leiden an trockenen Augen. Mit zunehmendem Alter verschlimmert sich das Problem. So ist ab 50 jeder Zweite davon betroffen, denn die Produktion der Tränenflüssigkeit nimmt in der zweiten Lebenshälfte deutlich ab, besonders bei Frauen ab der Menopause.

Ursachen

Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört, bilden die Tränendrüsen zu wenig Flüssigkeit, oder wird nicht genügend Tränenflüssigkeit freigesetzt, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms. Die Zellen der Augenoberfläche werden nur unzureichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und in Folge geschädigt.
Auch durch eine niedrige Luftfeuchtigkeit trocknen die Augen aus, vor allem im Winter bei niedrigen Temperaturen, aber auch durch die Belüftung durch Klimaanlagen ist. Ein weiterer Auslöser für trockene Augen ist das Arbeiten am Computer, da durch das angestrengte Schauen auf den Bildschirm die Augenoberfläche durch den Lidschlag zu selten befeuchtet wird. Zugluft und Zigarettenrauch wirken sich ebenfalls negativ aus Auch chronische Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma, Allergien und bestimmte Medikamente sind mögliche Ursachen für trockene Augen führen.
Typische Symptome sind Juckreiz, Brennen und ein Fremdkörpergefühl im Auge sowie starke Schmerzen.

Das schützt vor trockenen Augen

Besonders wichtig ist es, für ausreichend Luftfeuchtigkeit zu sorgen und trockene Luft zu meiden.
Das heißt:

  • kein Gebläse, wie z. B. einen Ventilator, auf die Augen richten
  • Rauchen (Zigaretten, Grill) meiden
  • mindestens 1,5 Liter stilles pro Tag trinken, z. B. Wasser oder Kräutertee
  • die Augen während der Arbeit am Computer bewusst entlasten und regelmäßig blinzeln
  • eine Sonnenbrille tragen, da sie Schutz vor Sonnenlicht und Wind bietet

Künstlicher Feuchtigkeitsfilm aus der Apotheke

Moderne Augenbefeuchtungsmittel gibt es als Einzeldosen in der Apotheke in Form von Tropfen oder Gelen, z. B. mit dem Inhaltsstoff Hyaluronsäure. Das ist eine körpereigene Substanz, die auf der Augenoberfläche einen stabilen Feuchtigkeitsfilm bildet. Diese Produkte sollten keine Konservierungsstoffe enthalten, damit der Tränenfilm und die Zellen der Horn- und Bindehaut nicht geschädigt werden.