Augen & Ohren

(48 Produkte)

Unsere Sinne stellen die Verbindung zwischen uns und der Außenwelt dar, daher sind sie für uns von essentieller Bedeutung. Zwei unserer wichtigsten Sinnesorgane sind die Augen und die Ohren. Nur wenn diese voll funktionsfähig sind, können wir uneingeschränkt am Leben teilnehmen. Erkrankungen dieser Organe schränken hingegen das Wohlbefinden empfindlich ein und wirken sich zudem negativ auf unsere Leistungsfähigkeit im Alltag aus. weiterlesen

Wie kann die Gesundheit des Auges beeinträchtigt werden?

Unsere Sehkraft wird in der heutigen Zeit im besonderen Maße beansprucht – aber vermutlich nicht so, wie es von der Natur vorgesehen war. Die meiste Zeit verbringen die Menschen vor einem Bildschirm, der ihre gesamte Aufmerksamkeit beansprucht. Dabei wird ein für die Sehkraft und Augengesundheit sehr wichtiger Vorgang jedoch häufig vernachlässigt: das Blinzeln. Insbesondere Träger von Kontaktlinsen merken dann schnell, dass die Augen trocken und müde werden. Das Auge braucht nämlich, um gut und problemlos funktionieren zu können einen durchgehenden Tränenfilm, der die gesamte Bindehaut bedeckt. So wird diese ernährt und vor Krankheitserregern sowie Fremdkörpern geschützt. Darüber hinaus können die Augenlider auf diese Weise ohne Reibung über die Augenoberfläche gleiten. Im Laufe des Tages schwankt die Menge der produzierten Tränenflüssigkeit, doch wenn auf Dauer zu wenig produziert wird oder wenn die Zusammensetzung der Flüssigkeit nicht mehr stimmt, dann reißt der Tränenfilm auf. Die dadurch entstehenden nicht mehr ausreichend befeuchteten Stellen können auf diese Weise geschädigt werden, so dass der Betroffene ein ständiges Fremdkörpergefühl oder ein Brennen im Auge verspürt.  

Wie werden Erkrankungen der Ohren behandelt?

Beim Ohr unterscheidet man drei Anteile: das Innenohr, das Mittelohr und den äußeren Gehörgang. Treten Beschwerden auf, so werden diese nach ihrer Lokalisation differenziert und entsprechend als Erkrankungen des Innenohrs, Erkrankungen des Mittelohrs und Erkrankungen des äußeren Gehörgangs klassifiziert. Die häufigsten Symptome bei Ohrbeschwerden sind starke Schmerzen, Stechen im Ohr oder Ohrgeräusche. Die Behandlung erfolgt in erster Linie durch Nasen- und Ohrentropfen und bei Bedarf durch entsprechende Schmerzmittel, da Ohrenschmerzen besonders unangenehm sind. Auch der Ohrenschmalz kann Probleme bereiten und zu einer Gehörverminderung führen, wenn dieser beispielsweise mit einem Wattestäbchen versehentlich weiter in den Gehörgang gedrückt wird. Zusammen mit Wasser und Shampoo bildet sich dann ein regelrechter Pfropfen im Gehörgang, der den Durchgang zum Trommelfell sogar völlig verschließen kann. In diesem Fall sollte eine professionelle Gehörreinigung bei einem HNO-Arzt durchgeführt werden, damit der Pfropfen entfernt werden kann.  

Kann man bei Ohrerkrankungen das Fieber im Ohr messen?

Grundsätzlich ist es möglich die Temperatur mit Hilfe eines Ohrthermometers zu ermitteln. Dies klappt jedoch nur, wenn das Ohr gesund ist und nicht zu viel Ohrenschmalz enthält. Daher sollte die Temperatur bei Erkankungen des Ohrs oder bei zu viel Ohrenschmalz auf andere Weise ermittelt werden. 

Was bietet die Shop Apotheke für Augen und Ohren?

Ihre Versandapotheke bietet Ihnen ein umfassendes Produktangebot für Augen- und Ohrenbeschwerden: für trockene und müde Augen, gegen Ohrgeräusche, Bindehautentzündung und vieles mehr. Wir liefern zu Ihnen nach Hause – Sie sparen bares Geld mit Ihrer Shop-Apotheke!

 

Klicken Sie hier, um weitere Infos zum Thema "Augen" zu bekommen.